Herzlich willkommen…

… auf meiner Homepage. Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit und meinen Aktivitäten.

Das Thema Bildung steht ganz oben auf unserer politischen Agenda. Mehr Lehrkräfte, bessere Ausstattung der Schulen, Bildungsgerechtigkeit und das Eröffnen von Bildungschancen stehen dabei im Vordergrund. Jedes Kind, jeder Jugendliche soll seine Potenziale bestmöglich entfalten können. Deshalb müssen wir das differenzierte Schulwesen weiterentwickeln und Schulen mit längerem gemeinsamem Lernen ermöglichen. Wir wollen Schulen, die nicht ausgrenzen, sondern zusammenführen und die die Entwicklung der Persönlichkeit junger Menschen begleiten und in den Mittelpunkt stellen.

Eine moderne Ausstattung der Schulen und eine freundliche Lernumgebung sind dabei unverzichtbar. Bei der voranschreitenden Digitalisierung auch an unseren Schulen sind vor allem der Einsatz von IT-Fachkräften sowie entsprechende Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer wichtig. Außerdem benötigen wir qualifizierte pädagogische Konzepte, um den Schülerinnen und Schülern eine verlässliche Medienkompetenz zu vermitteln. Was die Ausstattung der Schulen mit dem entsprechenden technischen Equipment angeht, steht auch der Freistaat in der Pflicht. Nur so kann garantiert werden, dass alle Schulen auf denselben Stand gebracht werden und die Ausstattung nicht von der finanziellen Lage der Kommune abhängt.

Auch der Erhalt von Schulschwimmbädern ist uns ein ganz wichtiges Anliegen. Im Freistaat wurden in den vergangenen fünfzehn Jahren knapp 80 öffentliche Schwimmbäder dichtgemacht. So können die bayerischen Schulen oft den Schwimmunterricht nicht mehr im notwendigen Umfang durchführen. Das darf nicht sein. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Derzeit fördert der Freistaat nur Schwimmbäder, die von mindestens 40 Schulklassen für den Schwimmunterricht genutzt werden. Diese Regelung ist höchst realitätsfern und ungerecht. Vor allem kleinere Kommunen, die ja ohnehin oft knapper bei Kasse sind als die größeren, stecken hier im Dilemma. Es ist höchste Zeit, diese Ungerechtigkeit zu beseitigen. Deshalb fordern wir einen staatlichen Sonderfonds in Höhe von mindestens 30 bis 50 Millionen Euro zum Erhalt unserer Schwimmbäder und damit die Garantie für Schwimmunterricht überall im Freistaat.

Ein weiteres Manko: es gibt bei weitem nicht die notwendige Unterstützung der Schulen durch Sonderpädagogen, Schulpsychologen und Sozialpädagogen. Sie müssen fester Bestandteil in allen Schulen werden, um die Lehrkräfte zu entlasten und auf besonders unterstützungsbedürftige Schülerinnen und Schüler besser eingehen zu können. Um auch diesen Kindern gerecht zu werden und sie entsprechend fördern zu können, reicht die Arbeit des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes nicht aus. Deshalb fordern wir  bayernweit Schulsozialarbeiter einzuführen, die die Lehrer bei ihrer Arbeit unterstützen.

Um diese Ziele zu erreichen, gibt es noch viel zu tun. Aber der Einsatz lohnt sich. Wir bleiben dran.

Herzlichst

Unterschrift Ihre Martina blau
Martina Fehlner, MdL

 

Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebook-Seite