Herzlich willkommen…

…auf meiner Homepage. Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit und meinen Aktivitäten.

Besonders am Herzen liegt mir eine gute Familien- und Bildungspolitik. Hier gibt es noch viel zu tun, z.B. bei der Kinderbetreuung. Laut einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest halten 90 Prozent der Bayern eine Verbesserung der Betreuungsqualität durch mehr Personal für wichtig. Ein zuverlässigeres Angebot in den Ferien sowie am frühen Morgen und am Abend halten 73 Prozent der Befragten für wünschenswert.

Das jetzt von der CSU beschlossene Betreuungsgeld halte ich in diesem Zusammenhang für kontraproduktiv: Es ist weder eine finanzielle Entlastung, noch ermöglicht es, eine freie Entscheidung der Eltern, ob sie ihr Kind zuhause betreuen wollen oder in eine Kita geben. Es ist auch eine bildungspolitische Fehlentscheidung, Eltern vor die Wahl zu stellen – Kita-Platz oder 150 Euro!

Das Betreuungsgeld behindert außerdem die partnerschaftliche Aufteilung von Familienarbeit sowie gleiche Chancen von Mann und Frau auf dem Arbeitsmarkt – mit negativen Folgen bis zur Rente. Die Realität ist doch, dass sich, wie eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ergeben hat, fast 60 Prozent der Frauen und Männer einen “gelungenen Ausgleich zwischen Beruf und Familie wünschen, ohne einen der beiden Bereiche zu vernachlässigen”.

Mit dem vorgesehenen Gesamtaufwand von einer Milliarde Euro bis 2021 ließen sich statt dessen für die bayerischen Kitas die dringend benötigten bislang noch fehlenden Plätze finanzieren. Wir in der SPD wollen, dass Eltern sich wirklich frei entscheiden können, ob sie ihr Kind zuhause betreuen oder in die Kita geben. Das erreichen wir mit dem Betreuungsgeld nicht, denn wir haben noch nicht genügend Kita-Plätze für Wahlfreiheit. 150 Euro im Monat sind zwar viel Geld, aber vor allem für finanziell schwächere Familien nicht existenzsichernd.

Unser Ziel ist es daher, vor allem die Rahmenbedingungen für alle Lebensmodelle von Familien nachhaltig zu verbessern: durch den weiteren bedarfsgerechten Ausbau der Kindertagesbetreuung, durch bessere Qualität und mehr Personal in den Einrichtungen, durch flexiblere Öffnungszeiten und durch verbesserte flexible Arbeitsmodelle.

Dafür setzte ich mich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen weiter ein.

 

Herzlichst

Unterschrift Ihre Martina blau
Martina Fehlner, MdL

23012015

Der Sitz des Bayerischen Landtags – das Maximilianeum.

Kita am Campus 6

Lebenshilfe Alzenau 611012016

Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebook-Seite