Herzlich willkommen auf meiner Homepage… 

…ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit und meinen Aktivitäten.

COVID-19 hält die Welt weiter in Atem. Rund um den Globus haben sich inzwischen weit über 50 Millionen Menschen angesteckt und auch Europa ist zu einem Zentrum des Infektionsgeschehens geworden. Weite Teile Bayerns stehen auf „dunkelrot“, einschließlich der Städte und Landkreise am Bayerischen Untermain.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr heißt es: Lockdown. Es ist ein Lockdown, der diesmal das Attribut „light“ trägt. Trotzdem sind diese Novembertage alles andere als leicht für uns: Kinos, Museen und Freizeitparks sind abermals auf Zeit geschlossen. Bahnen im Schwimmbad ziehen, auspowern im Fitnessstudio – geht nicht. Und für die Kinder fällt selbst das geliebte Handball- oder Fußballtraining aus. Vieles von dem, was unser Leben außerhalb der Schul- und Arbeitswelt bereichert, ist aktuell einfach nicht möglich.

Problematisch sind die Einschränkungen vor allem für jene, die an der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit gehindert werden, auch wenn die milliardenschweren Nothilfen des Bundes durchaus Linderung verschaffen. Etwa die Gastronomen und Hoteliers – passionierte Gastgeber, die ohne Gäste dastehen. Sehr bedauerlich finde ich auch die Situation für die Kunst- und Kulturschaffenden: Ihnen fehlen nicht nur Einnahmen, sondern auch der so wichtige Austausch mit dem Publikum. Ob Kabarett, Kunstausstellung oder Rockkonzert – Kultur funktioniert eben doch am besten nicht digital, sondern analog.

Der Lockdown „light“ – er hat bislang noch nicht ganz so viel Wirkung erzielt wie erhofft. Aber doch lässt sich erkennen, dass sich die Infektionsdynamik abschwächt. Wie die Entwicklung weitergeht, liegt allein in unserer Hand. Mit unserem persönlichen Verhalten bestimmen wir alle mit, wie erfolgreich unser Kampf gegen das Coronavirus ist.

Lassen Sie uns daher auch in den kommenden Wochen zusammenstehen. Bleiben wir besonnen und verantwortungsvoll: Damit die Schülerinnen und Schüler bald wieder ihre Masken im Unterricht absetzen können. Damit Sport- und Freizeitaktivitäten bald wieder möglich sind, wir wieder einmal Freunde im Restaurant treffen können. Und damit es möglich wird, Weihnachten zusammen mit unseren Familien zu feiern.

Wir Abgeordneten der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag tragen die aktuellen Maßnahmen insgesamt mit. Wichtig ist uns jedoch, dass alle Einschränkungen in engen Intervallen auf ihre Wirksamkeit und Verhältnismäßigkeit hin überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Nur dann lassen sich derart weitreichende Einschnitte legitimieren. Auch haben wir von Beginn an und letztlich auch mit Erfolg darauf gedrungen, dass der Landtag frühzeitig und transparent in die Entscheidungsprozesse einbezogen wird. In einer lebendigen Demokratie muss das selbstverständlich sein.

Gemeinsam werden wir diese für uns alle schwierige Corona-Krise meistern, davon bin ich überzeugt.

Herzlichst

Unterschrift Ihre Martina blau
Martina Fehlner, MdL