Herzlich willkommen auf meiner Homepage… 

…ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit und meinen Aktivitäten.

Der ursprüngliche Stichtag, der 29. März, ist verstrichen. Wären die Dinge nach Plan gelaufen, wäre Großbritannien heute bereits kein Mitglied der Europäischen Union mehr. Doch nichts ist nach Plan gelaufen. Bis vor kurzem war noch völlig unklar, wie es für das Vereinigte Königreich weitergeht: ein harter Austritt ohne Vertrag, ein Aufschub des Austritts oder ein zweites Referendum? Alles scheint möglich.

Das Brexit-Chaos zeigt, wie gespalten Großbritannien ist. Es steht aber auch als Sinnbild für den aktuellen Zustand der EU. Tatsächlich steckt Europa in einer Krise. Nationalismus und Populismus gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Kräfte, die Europa auseinandertreiben wollen, werden stärker. Deshalb sind die Europawahlen am 26. Mai auch von so großer Bedeutung. Denn sie entscheiden, welche Richtung Europa künftig nimmt. Mit meiner Partei und unserer Spitzenkandidatin Katarina Barley werden wir für ein starkes, für ein soziales Europa kämpfen. Für ein Europa der Menschen, der Gerechtigkeit und des gegenseitigen Respekts.

Manchmal werde ich auch ich gefragt: Was bringt uns Europa überhaupt? Dann antworte ich: Sehr viele Vorteile. Auch uns in Bayern, auch unserer Region hier. Ein Beispiel: 2,3 Milliarden Euro fließen zwischen 2014 und 2020 aus verschiedenen EU-Strukturfonds in den Freistaat. Die Landkreise Miltenberg und Main-Spessart sind Schwerpunktgebiete im Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), und auch Stadt und Landkreis Aschaffenburg zählen zum Fördergebiet. Ziel des 500 Millionen schweren EFRE-Programms ist es, Ungleichheiten zwischen den Regionen zu beseitigen.

Ein anderes Beispiel: Erasmus. Viele Tausend bayerische Studierende gehen jedes Jahr für ein Austauschsemester in ein anderes Land. Sie gehen als Deutsche, sie kommen zurück als Europäer. Das Programm seit 30 Jahren so erfolgreich, dass es mittlerweile auf Azubis, Lehrkräfte und Teilnehmer eines Freiwilligenjahrs ausgeweitet worden ist.

Trotz aller, teilweise berechtigter Kritik an bürokratischen Verfahren und Strukturen der EU brauchen wir Europa mehr als je zuvor. Die Welt um uns ist rauer geworden. Wenn wir im internationalen Wettbewerb bestehen und unsere hohen sozialen Standards wahren wollen, müssen wir mit einer Stimme sprechen. Friedenssicherung, Klimaschutz, der Kampf gegen die organisierte Kriminalität – viele Fragen unserer Zeit sind nur auf europäischer Ebene lösbar. Deshalb müssen wir in Zukunft noch enger zusammenrücken.

Für mich steht Europa für Frieden und Wohlstand, Solidarität und gemeinsame demokratische Werte. Dafür setze auch ich mich mit ganzer Kraft ein.

Herzlichst

Unterschrift Ihre Martina blau
Martina Fehlner, MdL

  

   

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen