Herzlich willkommen auf meiner Homepage… 

…ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit und meinen Aktivitäten.

Sind Sie in diesen sommerlichen Tagen mit dem E-Bike in unserer schönen Region unterwegs? Liebäugeln Sie eventuell mit dem Kauf eines E-Scooters? Oder haben Sie gar ein Elektroauto in der Garage? Zurzeit stehen alle Zeichen auf Elektromobilität. Immer neue, elektrisch betriebene Fortbewegungsmittel kommen auf den Markt, setzen Trends und verändern rasant die Art, wie wir uns fortbewegen.

Und doch sind wir in Bayern von der so dringend gebotenen Verkehrswende noch weit entfernt. Im Gegenteil: Die CO2-Emmissionen aus dem Verkehr sind in den vergangenen Jahren wieder angestiegen. Verstopfte Straßen, Parkplatznot, Lärm und Luftverschmutzung prägen den Alltag in den Städten. Staus auf unseren Autobahnen sind täglich programmiert.

Gleichzeitig wird Mobilität immer mehr zur sozialen Frage. Betriebe setzen voraus, dass ihre Angestellten und Azubis mobil sind. Doch was ist mit jenen, die sich kein eigenes Auto leisten können? Oder denen Fahrverbote in den Städten drohen? Was ist mit denen, die auf dem Lande wohnen? Wer nicht mobil ist, bleibt immer häufiger auch gesellschaftlich auf der Strecke.

So kann es, so darf es nicht weitergehen. Wir brauchen ein radikales Umsteuern in der Verkehrspolitik – und zwar jetzt und nicht erst morgen. Im Kern unserer Forderungen steht die massive Stärkung eines klimafreundlichen öffentlichen Verkehrs.

Mobilität darf keine Frage des Wohnorts sein. Wer in Dammbach, Dorfprozelten oder Heinrichsthal lebt, hat ebenso Anspruch auf eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr wie jener, der in Aschaffenburg lebt. Auch in unserer Region besteht nach wie vor vielerorts Verbesserungsbedarf. Erst kürzlich habe ich mit Vertretern der Westfrankenbahn über Fahrplanoptimierungen, Taktverdichtungen, Pünktlichkeit und weitere drängende Themen gesprochen. Nicht zuletzt steht die Staatsregierung in der Pflicht, endlich mehr Geld für den Ausbau der Nahverkehrsinfrastruktur in die Hand zu nehmen – und Stadt und Land näher zusammenzubringen.

Mobilität darf keine Frage des Geldbeutels sein. Deshalb wollen wir, dass der öffentliche Nahverkehr langfristig für alle Menschen in Bayern kostenfrei wird. Denn es sind vor allem auch preisliche Anreize, die den Umstieg auf Bus & Bahn attraktiv machen. In einem ersten Schritt fordern wir freie Fahrt für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende. Im Rahmen der aktuellen Haushaltsdebatten haben wir dazu im Landtag einen entsprechenden Antrag eingebracht.

Mobilität muss aber auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Investitionen in die Radverkehrsinfrastruktur gehören ebenso dazu wie die Unterstützung von Kommunen, die ihre Fahrzeugflotte auf E-Antrieb umstellen möchten.

Mobilität muss für alle da sein. Mir ist völlig unverständlich, wie langsam der barrierefreie Ausbau unserer Bahnhöfe erfolgt: So stehen auch hier bei uns immer wieder Menschen mit Behinderung, Familien mit Kinderwägen und Senioren vor unüberwindbaren Hürden. Teilhabe sieht anders aus.

Gemeinsam mit meiner Fraktion kämpfe ich weiter für eine moderne Verkehrspolitik – zum Wohle aller Menschen in Bayern und zum Wohle unserer Umwelt. 

Herzlichst

Unterschrift Ihre Martina blau
Martina Fehlner, MdL

 

   

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen